Arbeitgeber bei Unfall - Der praktische Helfer für mehr Sicherheit bei der Arbeit!

Software Unfallbuch zur Dokumentation von Unfällen – das sollten Sie wissen
Der praktische Helfer für mehr Sicherheit bei der Arbeit! Eintragungen in ein Verbandbuch

  DSGVO Datenschutz Grundverordnung - DGUV-Vorschrift 1  „Grundsätze der Prävention“

Software Unfallbuch zur Dokumentation von Unfällen
DGUV-Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ schnelle und übersichtliche Erfassung sämtlicher medizinischer Vorfälle

  DGUV-Vorschrift 1 - DGUV-Vorschrift 1  „Grundsätze der Prävention“

Software Unfallbuch zur Dokumentation von Unfällen
DGUV-Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ schnelle und übersichtliche Erfassung sämtlicher medizinischer Vorfälle


Mit der Verbandbuchsoftware entfällt das lange Suchen der Prüfprotokolle
Mit unserer Software fällt es ihnen leicht, bei sicherheitsrelevanten Prüfungen die Nachweise vorzulegen.
Die Software ermöglicht Ihnen die gesetzlich vorgeschriebenen Gesetze und Vorschriften im Arbeitsschutz einzuhalten.


Software für verantwortliche im Arbeitsschutz:
Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Qualitätsmanager, Produktionsleiter, Elektrofachkräfte, Brandschutzbeauftragte, Projektleiter

digitale Revolution rund um das Verbandbuch
Die Hoppe Unternehmensberatung treibt die digitale Revolution rund um das Verbandbuch aktiv und erfolgreich voran. Als innovative Beratung bieten wir Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für jeden Schritt Ihres Arbeitsschutzes. Überzeugen Sie sich mit unserem Engagement!

Forderungen laut § 24 DGUV-V 1 "Grundsätze der Prävention"
Die DGUV-V 1 "Grundsätze der Prävention" fordert, dass jede Erste-Hilfe-Leistung dokumentiert wird. HOPPE bietet dafür das digitale Verbandbuch. Dabei sind folgende Angaben zu erfassen, die die Erste-Hilfe-Leistung nachvollziehbar machen:
Angaben zum Unfallereignis: Zeitpunkt, Ort (Unternehmensteil), Unfallhergang bzw. Hergang des Gesundheitsschadens und Art und Umfang von Verletzung oder Erkrankung. Angaben zur Erste-Hilfe-Leistung: Zeitpunkt, Art und Weise der Erste-Hilfe-Maßnahme, Name des Versicherten (Verletzten), Name(n) von Zeugen, Namen der Personen, die Erste Hilfe geleistet haben. Weiterhin wird gefordert, dass diese Daten für die Dauer von fünf Jahren wie Personalunterlagen aufbewahrt werden.

Seien Sie Rechtssicher mit Ihrem Verbandbuch
Stellen Sie mit dem digitalen Verbandbuch (DSGVO konform) sicher, dass einerseits personenbezogene Daten dank des integrierten Rechtemanagements geschützt sind und andererseits die rechtssichere Dokumentation gewährleistet wird.

Wir unterstützen Arbeitgeber bei Erfüllung der Anforderungen zur Arbeitssicherheit.
Erfüllen Sie mit unserer etablierten Software die Anforderungen aus Gesetzen. Die Verbandbuch-Software ist auch bei kleineren Unternehmen einsetzbar.

Im Betrieb die Einträge im Verbandbuch organisieren, kann schnell zur Herausforderung werden.
Die "Verbandbuch Software" liefert Unternehmen eine Reihe nützlicher Funktionen, mit deren Hilfe sich die betrieblichen Anforderungen leichter bewältigen lassen. Die Software der Hoppe Unternehmensberatung wurde für Mittel- und Großbetrieben entwickelt.

Angesprochen sind Unternehmen, die das Verbandbuch digital organisieren.
Die Verbandbuch Software besteht aus einer Vielzahl von optionalen Modulen. Das ist für die Unternehmen von Vorteile, die sich frei entscheiden möchten, welche Komponenten sie einsetzen wollen.

Transparenz für alle Beteiligten durch ein datenschutzkonformes und konsistentes Datenmanagement
Die klare Aufgabenverteilung im digitalen Verbandbuch und das datenschutzkonforme und konsistente Datenmanagement durch die Verbandbuch-Software sorgen für eine erhöhte Transparenz und Nachvollziehbarkeit für alle Beteiligten über den gesamten Prozess der Dokumentation von Erste-Hilfe-Leistungen und Unfälle im Betrieb.

Die Meldung eines Arbeitsunfalls
Wenn Sie eine Beschäftigte im Büro sich Papier in den Finger schneidet, geht sie zum Verbandskasten und holt sich ein Pflaster. Anschließend wird dieser Vorfall direkt in das digitale Verbandbuch eingetragen.

Folgende Informationen werden in das Verbandbuch eingetragen:
  • Name der verletzten Person
  • Datum und Uhrzeit
  • Ort bzw Bereich im Unternehmen ( Büro, Lager.Produktion ..)
  • Unfallhergang
  • Art und Umfang der Verletzung bzw. Erkrankung
  • ggf. Name von Zeugen
  • Art und Weise der Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • Name des Ersthelfers/ der Ersthelferin